Axel Becker

Schauspieler / Sänger

5. November 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 6/21 Viel zu Extrem

6/21 Viel zu Extrem

Der sechste Text der Challenge kommt wieder von Joel... mit dem fing meine Übersetzerei eigentlich an… aber dies ist etwas heftiger als vor zwei Tagen… ich wollte, dass meine Eltern seine Lieder auch verstehen… extremes Unterfangen… (-:

Wenn diesen Text mal einer mit ’ner Rockband aufnimmt… das wär‘ geil!

(das offizielle Video vom Lied unter dem Text:)

I GO TO EXTREMES
Viel zu Extrem
Billy JoelÜbersetzung: Axel Becker
Call me a joker,
call me a fool
Right at this moment
I'm totally cool
Clear as a crystal,
sharp as a knife
I feel like I'm
in the prime of my life

Sometimes it feels
like I'm going too fast
I don't know how long
this feeling will last
Maybe it's only tonight

Darling, I don't know why
I go to extremes
Too high or too low
there ain't no in-betweens
And if I stand or I fall
It's all or nothing at all
Darling, I don't know why
I go to extremes
Nenn mich die Krise,
nenn mich den Tod
Doch gerade jetzt
werd ich nicht einmal rot
Klar wie ein Bergsee,
Verstand messerscharf
Ich weiß was ich fühl'
und ich kann was ich darf

Doch manchmal denk' ich,
Gefühle sind blöd
Wer weiß, wie lange
es mir noch so geht
Vielleicht geht's nur heute Nacht

Ach Mensch, ich weiß nicht,
ich bin viel zu extrem
Zu hoch und zu tief,
es scheint nicht grade zu geh'n
Und ob ich steh' oder fall' -
es ist bestimmt mit `nem Knall
Ach Mensch ich weiß nicht,
ich bin viel zu extrem
Sometimes I'm tired,
sometimes I'm shot
Sometimes I don't know
how much more I've got
Maybe I'm headed
over the hill
Maybe I've set myself
up for the kill

Tell me how much
do you think you can take
Until the heart in you
is starting to break?
Sometimes it feels like it will

Darling, I don't know why
I go to extremes
Too high or too low
there ain't no in-betweens
You can be sure when I'm gone
I won't be out there too long
Darling, I don't know why
I go to extremes
Mal bin ich fertig,
daß ich mich frag
Erst in die Klinik
oder gleich in den Sarg
Vielleicht bin ich jenseits,
schon weit drüber weg
Jeder Versuch wär'
ganz frei von nem Zweck

Sag mir wieviel
hält man davon wohl aus
Bis dir dein Herz sagt:
ciao, mach dir nichts d‘raus
Es ist heut' der jüngste Tag

Ach Mensch, ich weiß nicht,
ich bin viel zu extrem
Zu hoch und zu tief,
es scheint nicht grade zu geh'n
Auch wenn ich drohe zu geh‘n
Du wirst mich bald wiederseh‘n
Ach Mensch ich weiß nicht,
ich bin viel zu extrem
Out of the darkness,
into the light
Leaving the scene
of the crime
Either I'm wrong or I'm
perfectly right every time

Sometimes I lie awake,
night after night
Coming apart at the seams
Eager to please,
ready to fight
Why do I go to extremes?

And if I stand or I fall
It's all or nothing at all
Darling, I don't know why
I go to extremes
Raus aus der Stille,
rein in den Krach
Bloß weg von hier
und zwar schnell
Entweder Jubel oder
wehe und ach, aber grell

Manchmal da liege ich
nächtelang wach
Fresse und bin zu bequem
Entweder still oder
fetzender Krach
Warum bin ich nur so extrem

Und ob ich steh oder fall',
es ist bestimmt mit nem Knall,
Ach mensch, ich weiß nicht,
ich bin viel zu extrem

4. November 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 5/21: Ein Mühlstein…

5/21: Ein Mühlstein…

Oh ja, jetzt kommen wir wieder zu einer Übersetzung aus der neueren Zeit… und zu einem Text, bei dem es mich besonders freuen würde, wenn eine großartige Stimme ihn einsingen würde… immerhin haben wir es mit einem Oscar-Preisträger-Titel zu tun! (ein Teil der Challenge geht ja darum, daß diese Texte dann auch gesungen werden! Macht mit!)

In meinem Geburtsjahr 1968 war „Windmills of Your Mind“ das Titellied von einem Hollywood-Streifen mit Steve McQueen (Im Remake später mit Pierce Brosnan, „Die Thomas Crown Affaire“) und wurde x-mal gecovert, JEDER hat das gesungen!

Und weil wir eine „Oscar“-Show auf A-Rosa blu im Jahre 2002 hatten, hatte ich dort das Vergnügen, die englische Version zu singen… und ich sag‘ mal… naja, der Text ist ’n Mühlstein… und als Zeichen, daß ich ihn bezwang, hab‘ ich ’ne deutsche Version gemacht. So. Nimm das, Monsieur Legrand! (-:

(Video unter dem Text)

The Windmills of Your Mind
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn
Musik: Michel Legrand
Text: Alan Bergman und Marilyn Bergman
Übersetzung: Axel Becker
Round. Like a circle in a spiral
Like a wheel within a wheel
Never ending nor beginning
On an ever spinning reel

Like a snowball down a mountain
Or a carnival balloon
Like a carousel that's turning
Running rings around the moon

Like a clock whose hands are sweeping
Past the minutes of its face
And the world is like an apple
Whirling silently in space

Like the circles that you find
In the windmills of your mind
Rund. Wie ein Kreis in der Spirale
Wie ein Rad in einem Rad
Ohne Ende ohne Anfang
nimmt die Spule langsam Fahrt

Wie ein Schneeball an dem Abhang
Wie ein Kirmesluftballon
Wie ein Karussell sich dreht
zeigt es Kreise um den Mond

Wie die Zeiger deiner Uhr
wischen in Unendlichkeit
Und die Welt ist nur ein Apfel
der sich dreht durch Raum und Zeit

Worte winden sich und schwirr‘n
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn
Like a tunnel you can follow
To a tunnel of its own
Down a hollow to a cavern
Where the sun has never shone

Like a door that keeps revolving
In a half forgotten dream
Or the ripples from a pebble
Someone tosses in a stream

Like a clock whose hands are sweeping
Past the minutes of its face
And the world is like an apple
Whirling silently in space

Like the circles that you find
In the windmills of your mind
Wie ein Tunnel dem wir folgen zu dem nächsten Tunnel führt
In die Tiefen einer Höhle
die die Sonne nie berührt

Wie die Drehtür immer dreht in dem dumpfen alten Traum
Wie die Kreise um den Kiesel auf dem Wasser und im Raum

Wie die Zeiger auf der Uhr
streichen in Unendlichkeit
Und die Welt ist nur ein Apfel
der sich dreht durch Raum und Zeit

Worte winden sich und schwirr‘n
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn
Keys that jingle in your pocket
Words that jangle in your head
Why did Summer go so quickly
Was it something that you said?

Lovers walk along a shore
And leave their footprints in the sand
Was the sound of distant drumming
Just the fingers of your hand?
Schlüssel klimpern in der Tasche
Worte klappern dir im Kopf
Wieso verweht der Sommer
Waren Buchstaben im Topf

An dem Strand da geht ein Paar
Eine Spur bleibt noch im Sand
Hört man das entfernte Trommeln
in den Fingern deiner Hand
Pictures hanging in a hallway
Or the fragment of a song
Half remembered names and faces
But to whom do they belong?

When you knew that it was over
Were you suddenly aware
That the autumn leaves were turning
To the colour of her hair
Bilder hängen an den Wänden
und vom Lied blieb nur ein Wort
Halb erinnerte Gesichter
ihre Namen sind nun fort

Als Du sahst dass es vorbei geht
wurde dir auf einmal klar
das Herbstlaub hat die Farbe
die Farbe wie ihr Haar
A circle in a spiral
A wheel within a wheel
Never ending nor beginning
On an ever-spinning reel

As the images unwind
Like the circles that you find
In the windmills of your mind
Ein Kreis in der Spirale,
ein Rad in einem Rad
Ohne Ende ohne Anfang
nimmt die Spule volle Fahrt

Wohin die Bilder führ'n
Worte winden sich und schwirr‘n
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn

3. November 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 4/21: Das war’s

4/21: Das war’s

Wo wir gerade beim „Beginn“ waren (Mauern von gestern…)… Billy Joel war überhaupt der Anfang von aller meiner Übersetzerei… nicht nur habe ich den größten Teil meines Anfangswortschatzes des Englischen dem Verstehenwollen dieser Texte zu verdanken… auch der Drang, daß „auch meine Eltern verstehen sollen“, was ich empfand bei diesen Liedern… war wohl der Grundansatz von damals.

… und damit auch eine Wurzel für diese Challenge hier…

Heute ist meine Grundvermutung, daß mir das Übersetzen weiterhin so viel bedeutet, damit ich die Gefühle aus den Geschichten in den Liedern „näher zu mir ziehe“… inzwischen übersetze ich… für mich.

(Originalvideo unter dem Text)

And So It Goes
Das war‘s
Billy JoelÜbersetzung:
Axel Becker
In every heart there is a room
A sanctuary safe and strong
To heal the wounds from lovers past
Until a new one comes along

I spoke to you in cautious tones
You answered me with no pretense
And still I feel
I said too much
My silence is my self defense

And every time I've held a rose
It seems I only felt the thorns
And so it goes, and so it goes
And so will you soon I suppose
In jedem Herzen ist ein Platz
ein Schließfach warm und schön,
wo jede Liebeswunde heilt
bis du dich traust, hinaus zu geh'n

Ich war zu dir die Vorsicht selbst,
die Antwort kam von dir ganz klar
vielleicht zu früh,
daß ich das Schweigen brach,
das immer noch mein Selbstschutz war

Und jedesmal fehlt mir das Maß
wer Rosen drückt, fühlt Dornen nur
Na ja, das war's, na ja das war's
und du schaust wieder auf die Uhr
But if my silence made you leave
Then that would be my worst mistake
So I will share this room with you
And you can have this heart to break

And this is why my eyes are closed
It's just as well, for all I've seen
And so it goes, and so it goes
And you're the only one who knows

So I would choose to be with you
That's if the choice were mine to make
But you can make decisions too
And you can have this heart to break

And so it goes,
and so it goes
And you're the only one
who knows
Doch wenn mein Schweigen dich vertreibt,
wär' das der Fehler, den ich scheu'
Ich mach' für dich mein Schließfach auf
geht auch das Schloß dabei entzwei

und was ich seh' wird eine Farce
ich mache jetzt die Augen zu
und sag das war‘s naja das war‘s
wies weitergeht, das weißt nur du

ich will mit dir zusammen geh'n
wenn es nur meine Sache wär',
doch wir sind zwei und du musst seh'n,
ob du bloß mich willst oder mehr

Naja , das war‘s,
ich sag‘ das war‘s,
wer Rosen drückt,
fühlt Dornen nur

2. November 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 3/21: Nicht nur aus Stein

3/21: Nicht nur aus Stein

Da haben wir gestern so positiv… und jetzt… naja… nee, ich steh‘ dazu… es geht weiter mit der Challenge… vielleicht, vielleicht haben wir hier meine allererste Übersetzung, bei der ich versucht habe, mich singend zu begleiten… wobei… es ist eigentlich keine Übersetzung… eher eine Übertragung… die Akkorde von „Borderline“ von Chris de Burgh hatte ich noch vor 1987 drauf… noch im Klavierkeller in Geseke…

Dieser Text zur Musik von de Burgh entstand 1991 in Rostock. Ein Schauspielschüler aus’m Westen im Osten, der die Grenzen in den Herzen und in der Sprache entdeckt hat, obwohl Mauern fielen… ich fand, daß das Maß an Verzweiflung, das ich fühlte sehr gut von „Borderline“ repräsentiert wurde, auch wenn die beschriebenen Situationen nicht ganz parallel und vergleichbar sind…

(Originalvideo unter dem Text)

Borderline
Nicht nur aus Stein
Chris de Burgh(Übertragung 1991: Axel Becker)
I'm standing in the station
I am waiting for a train
To take me to the border
And my loved one far away
I watched a bunch of soldiers
heading for the war
I could hardly even bear
to see them go
Ich stehe am Bahnhof
Warte auf den Zug
Über die Grenze
Die früher Mauern trug
Der Stacheldraht verschwunden,
es gibt wieder aus und ein
Doch ich weiß, die Grenzen sind
nicht nur aus Stein.
Rolling through the countryside
Tears are in my eyes
We're coming to the borderline
I'm ready with my lies
And in the early morning rain,
I see her there
And I know I'll have to say
goodbye again
Die Gegend rollt vorbei
Mein Hals wie zugeschnürt
Zwei Länder machen Hochzeit
Wer weiß, wohin das führt
Der Ring am ander‘n Finger
ist noch kein Beweis
Man spricht von Freiheit
und von ihrem Preis
And it's breaking my heart,
I know what I must do
I hear my country call me
but I want to be with you
I'm taking my side,
one of us will lose
Don't let go, I want to know
That you will wait for me
until the day
There's no borderline,
no borderline
Und es bricht mir das Herz
Es läßt mir keine Ruh‘
Ich will so gern verstehen
und ich hör‘ doch wirklich zu
Doch es gibt keinen Sinn
Und es gibt kein Versteh‘n
Da muß was sein, ich bin allein
Ich weiß, die Grenzen sind
nicht nur aus Stein
nicht nur aus Stein
nicht nur aus Stein
Walking past the border guards
Reaching for her hand
Showing no emotion
I want to break into a run
But these are only boys,
and I will never know
How men can see the wisdom
in a war
Hinter den Fassaden
Von lauter Firmenwelt
Seh‘ ich leise Menschen
Unbekannter Druck, der quält
Den Anstrich kann man ändern,
Häuser reißt man ein
Doch ich weiß, die Grenzen sind
nicht nur aus Stein
And it's breaking my heart,
I know what I must do
I hear my country call me,
but I want to be with you
I'm taking my side,
one of us will loose
Don't let go, I want to know
That you will wait for me
until the day
There's no borderline,
no borderline
No borderline
Und es bricht mir das Herz
Es läßt mir keine Ruh
Ich will so gern verstehen
und ich hör‘ doch wirklich zu
Doch es gibt keinen Sinn
Und es gibt kein Versteh‘n
Da muß was sein, ich bin allein
Ich weiß, die Grenzen sind
nicht nur aus Stein
nicht nur aus Stein
nicht nur aus Stein
nicht nur aus Stein
Kinder von Eden Plakat 2000

1. November 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 2/21: Ist das gut!

2/21: Ist das gut!

Der zweite Text der „Challenge“ ist mal so richtig positiv!
Und groooooß!
Mama Noah erspäht als Erste das Land nach der großen, nach der Sint-Flut! Das ist gut!

Ich durfte seinerzeit (2000) mal die Doppelrolle „Adam/Noah“ in „Kinder von Eden“ spielen… leider hatten wir die damals sehr sehr dürftige Übersetzung vom Verlag zu spielen bekommen… meine Übersetzung entstand erst später mal.

Kinder von Eden Plakat 2000
Foto: https://www.jenskoch-tv.de/
Das Plakat, Foto: Jens Koch

(Schöne Erinnerungen, an die Arbeit mit den jetzt noch aktiven Jessica Kessler und Sven Menningmann!)

Meine Übersetzungen sind immer auch eine Feier des Originals! Stephen Schwartz, der das Ganze geschrieben hat, ist einer meiner Helden. Auf meiner „Lebensliste“ von Sachen, die ich „nochmal machen“ möchte, steht definitiv, bitte, bitte, bitte nochmal in einer Produktion von „Kinder von Eden“ auf der Bühne zu stehen!

(Und am Besten mit einer guten Übersetzung…) (-:

(unter dem Text: youtube-Video mit Musik der Plattenaufnahme)

ain’t it good
ist das gut
(stephen schwartz, aus dem musical “children of eden”)(übersetzung: axel becker)
oh, look out there in the eastern sky
is that a hint of light?
oh, come and look, I need to know
if I am seeing right.
we've lived so long in dark,
I'm almost frightened to believe
those clearing skies on
that glist'ning horizon
please tell me my eyes
do not deceive me
was seh‘ ich da am horizont
ist das ein bisschen licht
oh kommt zu mir und sagt es auch
ich irre wirklich nicht
wir sahen so lang schwarz
daß ich nicht glaube: ist das blau
die wolken weichen
soweit die blicke reichen
sag ich kann den augen
wirklich trauen
ain't it sweet to smell the morning,
in a world washed fresh and clean?
now the storm has left its warning,
and we see a hint of green
pale gray light grow strong and golden
and release us from our pen
where we rocked for endless days
on a sea of endless grays
now we sing a song of praise, amen...

ain't it good
ain't it good
ain't it good to see the sun again
ist das gut, den morgen fühlen
und die welt so frisch und schön
und der sturm läßt seine mühlen
n bisschen grün kann man schon seh'n
blasses licht, werd' stark und golden
und erlös' uns vom verließ
das immer endlos schwankt
endlos grau die see verlangt
nun singt und lobt und dankt, amen

ist das gut
das ist echt gut
ist das gut, die sonne hier zu seh'n
when my ears
(when my ears,)
were filled with thunder
(they were filled with thunder)
when my soul began to shake,
(and when my soul, when my soul began to shake,)
donnerklang
(donnerklang)
in meinen ohren
(in meinen kleinen ohren)
und die seele zittert bang
(und die kleine seele, kleine seele zittert bang)
there were times I'd truly wonder
(there were times I would truly wonder)
if those clouds
(those dark an gloomy rain clouds,)
would ever break
(if those clouds would ever break.)
but no storm
(but there's no storm)
will last forever,
(no storm will last forever)
though we felt so helpless then
(we felt so helpless. ooo)

now we raise a joyful chant
for a glimpse of olive plant
haven't seen one since I can't
remember when
(can't remember when)
ja ich glaubte uns verloren
(ja, ich glaubte uns wirklich verloren)
diese wolken
(diese schwarzen dunklen regenwolken)
schon so lang
(die waren da so furchbar lang)
doch kein sturm
(doch es schafft kein sturm)
wird immer blasen
(wird für immer blasen)
auch wenn man sich hilflos fühlt
(wir waren ja so hilflos, ooo)

und nun singt und freut und schreit
über den olivenzweig
ich sah keinen mehr schon seit
ich weiß nicht wann
(ich weiß nicht mehr seit wann)
ain't it good
(it felt so good,
when skies are clearing)
oh ain't it good
(how our hearts begin to dance!)
our hearts are dancing!
ain't it good,
(how our hopes are reappearing)
so good!
weve got a second chance
(since weve ben granted a second chance)
ist das gut
(es ist so gut,
die wolken weichen)
oh ist das gut
(in den herzen ist ein tanz)
die herzen tanzen
ist das gut
(wie die strahlen uns erreichen)
so gut
wir kriegen eine chance
(ja wir kriegen eine zweite chance)
and for now
(and for now)
we're done with fearing
(we are done with fearing)
we might be
(we thought wed be)
the final generation.
(the final generation.)
in a dawn thats newborn fresh
(in a dawn)
open wide this floating creche
(open wide)
and deliver evry precious specimen
(and deliver)
ain't it good
(brother ain't it good oh ain't it good)
ain't it good now
(ain't it good)
ain't it good to see the sun again,
my lord
(sun again my lord)
und ab jetzt
(und ab jetzt)
wird nicht gefürchtet
(wird nicht gefürchtet)
wir wären schon
(wir wären wirklich schon)
die letzten erdenmenschen
(die letzten erdenmenschen)
es dämmert neu und klar (dämmert schon)
wo eine nur eine schachtel war
(schachtel war)
liefert jedes teure exemplar
(liefert alles)
ist das gut
(brüder ist das gut oh ist das gut)
das ist echt gut
ist das gut
ist das gut, die sonne wiederzuseh'n
mein gott
(wiederseh‘n mein gott)
after all the nights we stood
smelling rain an gopher wood

(ain't it good)
to see the sun again?
(ain't it good to see the shining golden sun again?)
all die wogen durchgewacht
nichts als regen, holz und nacht

(ist das gut)
die sonne wiederzuseh'n
(oh ist das gut, die helle sonne scheinen, strahlen seh'n!)

31. Oktober 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 01/21: Verdrängt

01/21: Verdrängt

Okay, der erste von 21 Tagen/Texten ist ein bisschen programmatisch… alle diese Texte, die jetzt ans Licht sollen, stellen ein bisschen etwas Verdrängtes dar… jeder dieser Texte hatte mich irgendwann mal „gepackt“, sodaß ich „musste“.
Dieses Übersetzen fühlt sich also sehr zentral in mir an… hat was mit mir zu tun, als Person… diese Art Situationen, „wo man nicht anders kann“, geben einem so viel Information… darüber, wer man ist… und darüber, „warum man hier ist“…
(Dass es hier jetzt ein Video zum Text gibt, wird in den 21 Tagen eventuell eher die Ausnahme sein… aber die Arbeit an diesem Video war die Basis für die ganze Aktion, deshalb ist der Text hier die Nummer eins…)

Kommentieren auf Facebook

Loose EndsVerdrängt
Musik: Dana P.Rowe
Text: John Dempsey
Aus dem Musical "Die Hexen von Eastwick"
Übersetzung:
Axel Becker
I never knew my father
He left so long ago
I never knew my father
but I knew enough to know
what I was missing.

And ev’rything I felt then,
these feelings that I knew,
ev’rything I felt then,
I swore I’d work it through
another morning.

Ev’ry problem....
All my life...
another morning.…
Ich hatte keinen Vater
Er war schon lange fort
Ich kannte keinen Vater
Doch erkannte ich sofort
Was mir da fehlte.

Und alles was ich fühlte,
Gefühle, was so kam,
Alles, was ich fühlte,
Ich schwor, ich geh’ es an,
Gleich morgen früh dann

Und dann immer
Lebenslang
Gleich morgen früh dann
I close my eyes, I fade to black,
I hide my face, I turn my back
and there are these
Lose ends to deal with
loose ends.

I clear my throat, I give a smile,
act unconcerned when all the while
they’re haunting me;
Loose ends to tie up, loose ends.
Like buttons and bows we collect them
from family and friends.
Loose ends, angel, loose ends.
Ich schau nicht hin, schert mich ‚n Dreck,
Hab kein Gesicht, ich dreh‘ mich weg
Und da sind sie:
Verdrängte Sachen
Verdrängt.

Ich räusper mich, Ich läch‘le nur,
tu’ ungerührt, die alte Tour,
es sucht mich heim;
Ver-drängte Sachen. Verdrängt…
Wie Knöpfe und geschenkte Schlipse
einfach in den Schrank gehängt.
Verdrängt, mein Gott, verdrängt.
I put the past behind me
when it came underfoot.
I put the past behind me,
but the past would not stay put;
so I was learning.

I lived my little dramas,
with all the world, my stage.
And when the plot grew tangled,
I saved the final page for some other morning.
But... all too quickly it arrives,
that other morning.
Dann ließ ich alles hinter mir
Sobald ich es nur sah
So sehr ließ ich alles hinter mir;
Nur, blieb’s nicht wo es war;
Das mußt’ ich lernen.

Ich lebte kleine Dramen
Die Bühne war die Welt
Und wenn die Handlung stockte,
Hab ich‘s zurückgestellt:
gleich morgen früh dann.
Doch, allzu schnell ist es dann da,
Gleich morgen früh dann.
I close my eyes, I fade to black,
I hide my face, I turn my back
and there are these
loose ends to deal with, loose ends.
I clear my throat, I give a smile,
act unconcerned when all the while
they’re haunting me;
Loose ends to tie up,
loose ends.

Did you know that you were blessed
just having someone to call Dad?
Did you tell him that you loved him
each and ev’ry chance you had?
I hope you did. I hope you did.
Because the things you didn’t do
have this way of haunting you....
Ich schau nicht hin, schert mich ‚n Dreck,
Hab’ kein Gesicht, ich dreh‘ mich weg
Und da sind sie:
Verdrängte Sachen, verdrängt.
Ich räusper’ mich, Ich lächle nur,
tu’ ungerührt, die alte Tour,
es sucht mich heim;
Ver-drängte Sachen
Verdrängt.

War Dir bewusst, wie gut’s Dir geht,
bloß einfach, weil’s den Papa gibt?
Hast Du ihm immerfort gesagt,
Ich bin Dein Kind, ich hab Dich lieb?
Ich hoff’s für Dich, Ich hoff’s für Dich.
Denn was Du nicht tust - ist gemein -
`s kommt gekrochen, sucht Dich heim.
I never knew my father,
but Angel, I knew yours.
And whatever’s left behind, well, you can bear.
You were loved. You were loved. You were loved.
No loose ends there.
Ich kannte keinen Vater,
doch Deinen kenne ich.
Und was immer Du zurücklässt,
bleibt auch da
Du warst geliebt, warst geliebt,
Nicht verdrängt. Geliebt.

31. Oktober 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für 21 Tage – 21 Texte

21 Tage – 21 Texte

Challenge… äh… Herausforderung… okay, ich nehme sie an! Jeder gibt dieser Tage irgendeiner Forderung nach, um heraus zu kommen… gut, ich auch, …raus damit!

Ich fordere mich heraus, an 21 Tagen je einen „alten“ Text… in meinem Fall also eine alte Übersetzung… raus zu hauen. Hier, auf meinem Blog.

Absprungpunkt dafür ist, daß ich einerseits gerade das getan habe, einer alten Übersetzung von mir Leben eingehaucht und als Video veröffentlicht… und andererseits stehen wir jetzt grade wieder kurz vor einer Phase von „Merkur rückläufig“. (…wen die astrologischen Zusammenhänge interessieren, der klicke hier auf die Schwesterseite dieser Seite…)

Aufruf! Nehmt die Texte wohlwollend auf und nehmt sie auf!
(…und erzählt mir davon! Stellt sie ins Netz, Soundcloud, youtube, facebook, wo auch immer! … und, weil die Kommunikation über facebook so einfach geht, habe ich meine fb-Seite dafür aktiviert, da gibts jeweils n link zu dem Tagestext und dort kann man dann kommentieren etc.)

Also, ich träume davon, daß es den hier veröffentlichten Texten dann nach und nach so geht, wie meinem seinerzeit spontan übersetzten Text vom ESC – Gewinner-Lied von Salvador Sobral, „Amar pelos dos“. Da hatte Sängerkollege Gerben Grimmius dann auch Lust bekommen, seine Version meiner Übersetzung einzusingen. (Seite mit Text und beiden Videos hier)

Also, auf facebook kann man meine Seite abonnieren, dann verpasst man keine Veröffentlichung… da kann ich mir und Euch nur wünschen, daß ich das wirklich durchhalte… und in 21 Tagen sind wir schlauer!

23. Oktober 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für Psst! … Time Machine!

Psst! … Time Machine!

Ab Anfang November bis Ende Januar freue ich mich, wieder Professor Tempus auf der AIDA nova zu sein! Besonders schön ist, daß ich bei meinem Aufstieg einige hier in diesem Werbe-Video von Sonnenklar.tv versammelten Kollegen wiedertreffen werde!
Der krachend lustige Artist Diego Goncalves da Silva, in diesem Video als jonglierender bärtiger „Ingenieur“ in der Time Machine zu sehen, wird mich in der gleichen Position wieder unterstützen. Wenn ich komme, werde ich „meinen“ grossartigen Gehilfen vom letzten Sommer, Atlatus Quinn, alias Lukas Kaack, kurz in der Übergabe-Zeit wieder treffen, bevor ihn meine witzige und bewährte „Indienststellungs-Partnerin“ Sarah Merten wieder ablöst. (Er steht im Video in Notizen vertieft auf der rechten Seite…)
Bin schon sehr gespannt auch auf all die neuen Kollegen im Restaurant und auf der Bühne!
(Das Video ist Teil eines Werbe-Videos von Sonnenklar.tv für Reisen mit AIDA nova. Falls Ihr November 2019 bis Januar 2020 auf AIDA nova seid, meldet Euch gern bei mir!)

Tauche im Time Machine Restaurant ein in eine Welt voller Wunder & Verrücktheiten. ?? Wann begibst du dich auf fantastische Dinner-Zeitreise? ?

Gepostet von AIDA am Sonntag, 6. Oktober 2019

8. Oktober 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für Das alles vergeht!

Das alles vergeht!

Da hat mein Kollege, der Sänger Francisco del Solar ein Lied gesungen… und es war um mich geschehen! Tränen in meinen Augen, beim ersten Hören. Das ist ungewöhnlich, bei einem Lied aus einem Musical, das ich noch garnicht kannte.
Das war letztes Jahr, Sommer 2018, auf AIDA bella, in der Bella-Bar.

Montag, 16. September 2019, Hamburg, im Kukuun auf der Reeperbahn:
Roun Zieverink, Dirigent bei Stage-Entertainment und Piano-Zauberer hält eines seiner Open-Piano-Events ab (zit.: „…bring! that! sheet! music!…“), bei dem man einfach seine Noten mitbringt und ohne Proben einfach lossingt… – und ich kann dieses Lied singen.
In meiner eigenen Übersetzung:
Aus dem Musical „Die Brücken am Fluss“
von Jason Robert Brown,
„Das alles vergeht“ (orig.: „It all fades away“, dt.und en. Texte weiter unten.)

It all fades awayDas alles vergeht
Jason Robert BrownÜbersetzung:
Axel Becker
There was something in a desert.
There was some place wild and green,
And a child in a village I passed through.
There are places that I've traveled,
And so many things I've seen,
And it all fades away but you.
Da war etwas in der Wüste
Und hier war‘s rauh und grün
Und ein Kind in einem Dorf lief auf mich zu
Viele Orte auf der Reise,
So viel hab ich geseh'n 
Und - das alles vergeht, nur nicht du
I was sliding down a mountain,
I was burning in the sun,
I was crying with amazement at the view.
I was capturing a moment,
But when all is said and done,
Well, it all fades away but you.
It all fades away, it all fades away,
It all fades but you.
Ich erkletterte die Berge
verbrannte auch am Strand
Weinte auch schon mal gerührt der Aussicht zu
Ich behielt diese Momente,
Zuletzt hab ich erkannt, -
Daß das alles vergeht,  nur nicht du
Das alles vergeht,  das alles vergeht 
Das alles vergeht, nur nicht du
I have sailed across the oceans,
Past the cities and the farms,
On a neverending quest for something new,
And the only things that mattered
Were the four days in your arms,
'Cause, it all fades away but you.
It all fades away, it all fades away,
It all fades away but you.
Welches Schiff ich immer wählte
Welche Stadt, welches Quartier
Der Hunger nach was Neuem gab nie Ruh'
Doch das Einzige, das zählte
Die vier Tage hier mit dir -
denn alles vergeht, nur nicht du
Das alles vergeht, das alles vergeht 
Alles vergeht, nur nicht du
There is one thing that's eternal,
That cannot be torn apart,
There is one thing that remains forever true.
Past the thinking, past the breathing,
Past the beating of my heart,
It will all fade away but you.
Nur eines, das ist ewig
Das schaltet keiner aus
Nur eines bleibt die Wahrheit immerzu
Über Denken, über Atmen
Über Herzschlag weit hinaus
Das wird alles vergeh'n, (nur) nicht Du
It all fades away, it all fades away,
It all fades away but you.
It all fades away, it all fades away,
It all fades away but you.
But you.
Das alles vergeht, das alles vergeht
Alles vergeht, nur nicht du
(Das) alles vergeht, (das) alles vergeht 
Alles vergeht, nur nicht du 
Nicht du
Nicht du
Du

2. Juli 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für Ich, Professor Tempus

Ich, Professor Tempus

Gerade heim gekehrt von meinem zweiten Vertrag auf AIDA nova erzähle ich doch mal was aus der Vergangenheit (… ich habe ja ’ne Zeitmaschine!).

Es war einmal eine Weltneuheit… mit Zahnrädern… und eines der kleinen Zahnräder bei dessen Geburt… war ich… und so sieht das fertige Ergebnis aus:

Die Weltneuheit im ‚Time Machine Restaurant‘ ist, daß es beim „Dinner-Theater“ nicht nur aneinander gesetzte Blöcke gibt, wie sonst üblich (… erst ’n bisschen Theater, dann ’n bisschen Dinner, dann wieder ’n Block Theater und so weiter…), sondern, daß man sein hochklassiges 3-Gänge-Menü einnimmt, während man in der Zeitmaschine sitzt, die sich durch Raum und Zeit bewegt und deren Crew und Gäste ein Abenteuer bestehen müssen…

Das Eintauchen in fremde Welten wird dabei technisch haupsächlich dadurch erreicht, dass die ‚Fenster und Luken‘ des Raumes… nun ja… auf dem folgenden Bild jedenfalls sind sie jedenfalls noch ‚geschlossen’… man sieht sie an den Seiten und über den Gästen… also, diese Luken… jaja… die Fenster…

Anblick Time Machine Restaurant auf AIDA nova auf der Leisure-Expert-Homepage
Ansicht Time Machine Restaurant auf der Webseite der Design-Firma Leisure Expert Group.. mehr Bilder von der Time-Machine auf dieser Webseite… klick!

Ja, und was mache ich denn dabei, an den meisten Tagen zweimal am Abend? Man will ja auch nicht zu viel verraten… naja, ich bin nicht nur der Kapitän in der Rolle des Professor Tempus, sondern auch der Erfinder und Erbauer der Zeitmaschine… und ohne die Mithilfe meiner Zeitreisenden wäre ich ja aufgeschmissen… geschweige denn ohne die Arbeit meiner ‚Ingenieure‘! (hier: mit Lukas Kaack und Diego Goncalves da Silva)

Axel Becker als Professor Tempus
Lukas Kaack als Atlatus Quinn
Diego Goncalves da Silva als Jamie
Professor Tempus mit Atlatus Quinn und Jamie, Axel Becker, Lukas Kaack und Diego Goncalves da Silva (Foto: Dominic Pencz @dominicpencz)

… und so erspiele ich mir also mit großer Hilfe meiner Mitfahrer zwischen all den Tischen und auf meiner mittleren, runden, ‚Kontrollstation‘ das Bestehen des Abenteuers…. ich bin also das ‚Herz‘ der Geschichte, sozusagen…
Die „Lebensneuheit“ für mich ist dabei, zwei Welten miteinander direkt zu verweben: Geprobtes Stück und Improvisation. Einerseits die festgelegte „Theater“-Geschichte zu spielen, in der zu haargenau festgelegten Zeitpunkten etwas Bestimmtes passieren muss – andererseits mit den zeitreisenden Gästen zu spielen, ihre Entdeckungen und Anregungen in den gegebenen Rahmen so einzuweben, daß ein spannendes und lustiges, immer neues Ganzes daraus entsteht.


(besonders die kleinen Zeitreisenden haben viel beizutragen:)

Na, und eigentlich bin ich ja garnicht Erfinder und Erbauer des Ganzen… (Überraschung!) AIDA-Entertainment in Hamburg hatte sich die niederländische Firma „Leisure Expert Group“ mit ins Boot geholt, die sehr viel Erfahrung im Erschaffen von neuen Welten für Freizeitparks hat.

Hier stehen wir vier Darsteller plus Regisseur am ersten Probentag vor einem Wandbild im AIDA-Haus in Hamburg, das das kommende Ambiente vom Time-Machine-Restaurant zeigt… obwohl das alles in Realität zu diesem Zeitpunkt erst im Werden ist.

(von links: Axel Becker,
Jerod McCurry, Sarah Merten, Diego Goncalves da Silva, Kai Boggasch )

Vorher…
Selfie der Premierencast…
…hinterher!

…und hier sieht man uns, am Premierenabend, nach der Arbeit, mit der Chefin aller Neuentwicklungen bei AIDA-Entertainment, Ursula Maile. Natürlich sind wir dabei, bei der Eröffnung – von einer der vielen anderen Neuentwicklungen auf AIDA nova: der Rock-Box-Bar.

Ja, und seit dem Tag, dem 19. Dezember 2018, als die ersten regulären Gäste an Bord von AIDA nova kamen, bittet Professor Tempus seine Zeitreisenden um ihre Hilfe in allen möglichen abenteuerlichen Umständen…

…mit Diego Goncalves da Silva und Jerod Mc Curry

… und natürlich müssen auch die Ingenieure ran!

(Hier: Die großartigen Artisten Diego Goncalves da Silva und Joshua Smith, die mich bis letzten Samstag auf jeder Zeitreise meines zweiten Vertrages als Ingenieure begleiteten, ebenso wie Lukas Kaack als mein Neffe Atlatus Quinn und als meine Zweitbesetzung. Photos: Dominic Pencz @dominicpencz)

… und natürlich wäre die Zeitreise nicht komplett ohne ‚meine‘ Restaurant-Mannschaft und die so wichtige Technik-Crew im Hintergrund… ich freue mich schon, wenn ich ab November 2019 bis Januar 2020 wieder mit einigen dieser großartigen AIDA-Crewmitgliedern arbeiten kann.

Tauche im Time Machine Restaurant ein in eine Welt voller Wunder & Verrücktheiten. ?? Wann begibst du dich auf fantastische Dinner-Zeitreise? ?

Gepostet von AIDA am Sonntag, 6. Oktober 2019

9. April 2019
von Axel
Kommentare deaktiviert für Wieso bloss Alice?

Wieso bloss Alice?

Dieses Video hat es in sich. Nicht nur Gesang und Bühne… Es hat in sich die Gutmachung des Howardschen Fehlers…

Howard, wo war die dritte Strophe von ‚Tür an Tür mit Alice‚? Was ist mit Werktreue? Das Originalwerk schon irgendwann mal angesehen? Wie kann ‚Sally’s‘ Vorschlag unter den Tisch fallen?!

Howard, mach Dir keine Sorgen, ich tue Deine Buße für Dich! Ich hab‘ die dritte Strophe von ‚Living next Door to Alice‘ so übersetzt, dass sie sich naaaahtlos in Dein Oevre eingliedert, um dem Smokie – Chris gerecht zu werden… (… und den Herren Chinn und Chapman...)

Living Next Door to AliceTür an Tür mit Alice
Michael Donald Chapman / Nicholas Barry ChinnÜbersetzung:
(erste zwei Strophen: unbekannt, Version von Howard Carpendale)
Dritte Strophe:
Axel Becker
Sally called, when she got the word
She said "I suppose you've heard about Alice"
Well, I rushed to the window, and I looked outside
And I could hardly believe my eyes
This big limousine pulled slowly into Alice's drive
Ein Freund rief an,
mit leisem Ton sagt er er Du weißt wohl schon,
mmmh du weißt wohl schon von Alice.
Ich eilte zum Fenster, schaute hinaus,
ein Möbelwagen stand vor dem Haus.
Ich glaubte, dass ich nicht richtig sah,
denn auch Alice war da.
Oh, I don't know why she's leaving, or where she's gonna go
I guess she's got her reasons but I just don't want to know
'Cause for twenty four years I've been living next door to Alice
Twenty four years, just waitin' for a chance
To tell her how I'm feeling, maybe get a second glance
Now I've gotta get used to not living next door to Alice
Ich weiß nicht wo sie hingeht,
woran es liegen kann, sie hat wohl ihre Gründe und es
geht mich auch nichts an,
doch seit ewiger Zeit leb' ich Tür an Tür mit Alice.
Fast jeden Tag traf ich sie im Flur,
ich grüßte jedesmal,
doch sie lächelte nur,
es ist schwer,
ich leb' nicht mehr Tür an Tür mit Alice.
Grew up together, two kids in the park
Carved our initials deep in the bark me and Alice
Now she walks to the door, with her head held high
Just for a moment, I caught her eye
As the big limousine pulled slowly out of Alice's drive
Warum ich wohl nie zur ihr fand,
dabei trennte mich nur eine Wand,
mmmh eine Wand trennt mich von Alice.
Warum habe ihr nie eine Frage gestellt,
und ihr nie gesagt, wie sehr sie mir fehlt.
Ich sah das Lächeln auf ihrem Gesicht
und doch tat ich es nicht.
Oh, I don't know why she's leaving, or where she's gonna go
I guess she's got her reasons but I just don't want to know
'Cause for twenty four years I've been living next door to Alice
Twenty four years, just waitin' for a chance
To tell her how I'm feeling, maybe get a second glance
Now I've gotta get used to not living next door to Alice
Ich weiß nicht wo sie hingeht,
woran es liegen kann, sie hat wohl ihre Gründe und es
geht mich auch nichts an,
doch seit ewiger Zeit leb' ich Tür an Tür mit Alice.
Fast jeden Tag traf ich sie im Flur,
ich grüßte jedesmal,
doch sie lächelte nur,
es ist schwer,
ich leb' nicht mehr Tür an Tür mit Alice.
Sally called back, and asked how I felt
She said "I know how to help, you get over Alice"
She said "Now Alice is gone, but I'm still here
You know I've been waiting twenty four years"
And the big limousine disappeared
(neu, von mir:) Der Freund rief zurück, wie's mir geht, nach dem Schreck.
Er sagte: "Du kommst drüber weg, mhhh über Alice."
Er sagte: "Alice ist fort, doch wir sind zu zweit.
Ich bin ja hier, wart' seit ewiger Zeit."
Der Möbelwagen war schon wirklich sehr weit!
I don't know...Ich weiss nicht...

(Weiss jemand, wer die Übersetzung damals gemacht hat? Habe nix gefunden. Bitte melden!)

Danke, Howard Carpendale für alles (Alice)!

Howard ist auf instagram @howardcarpendale…

… und auf Twitter @hcarpendale

Danke an meine Kollegen aus dem Time Machine Restaurant für’s Filmen! Sarah und Diego, Ihr seid toll!

Danke an die großartige Band ‚Wonderland‚!

(…gesehen auf AIDAnova)

12. Dezember 2018
von Axel
Kommentare deaktiviert für Gestatten, Tempus, Professor Tempus!

Gestatten, Tempus, Professor Tempus!

Weltpremiere! Das „Time Machine Restaurant“ auf AIDA nova. Ich bin glücklich, und auch ein bisschen stolz, bei diesem großartigen Projekt dabei sein zu dürfen.

Ich hauche der Figur des ‚Professor Tempus‘ zum ersten Mal Leben ein.

Mein langjähriger Arbeitgeber AIDA Cruises hat das bisher größte und bisher umweltfreundlichste Schiff der Flotte, AIDA nova heute von der Meyer Werft übernommen.

Auf, Richtung Kanaren!

Bildquelle: facebook Seite AIDA

Gerben, Roun und Axel beim Open Piano in Hamburg

4. November 2018
von Axel
Kommentare deaktiviert für Wir heilen…

Wir heilen…

… in der Hand der Zeit.     So hat das Karen Taylor-Good geschrieben… und ich hab‘ das übersetzt und neulich in Hamburg auch gesungen: (Übersetzung lesen unten)

beim Event ‚Open Piano‘ von Roun Zieverink, zusammen mit Gerben Grimmius

Manchmal kommen ganz verschiedene Lebenslinien aus ganz verschiedenen Zeiten in einem einzigen Moment zusammen zum Tragen… Im Moment zum Beispiel probe ich gerade in Hamburg (… pst… für meinen neuen Einsatz… pst… in ganz neuer Position … pst… auf ganz neuem Schiff…)
…das Textdokument mit der fertigen Übersetzung hat ein Datum von Februar 2010 … daß ich das Lied in Englisch zum ersten Mal gehört habe, muss vielleicht 2006 gewesen sein, danke an Manuela Marx und Hannah für diesen schönen Tränen-Moment auf der Rückbank eines Autos…
Mein Astrologen-Herz verbindet viel mit dem Wort „Heilen“ (Sonne Trigon Chiron, Neptun am Aszendenten, Fische am IC… für die Insider gesagt…)… (Reiki-Handauflegen hat auch einen großen Platz in meinem Leben…)      …und meine Musik-Seele ist immer wieder inspiriert von Karen Taylor-Goods Liedern… (…sie schreibt inzwischen als Teil des Duos „Stowegood“ unglaublich schöne „inspirational Songs“, bitte auf ihre Webseite gehen und dort kaufen! Hier das Original-Lied auf youtube.)
Für mein Übersetzer-Bewußtsein hat Gerben Grimmius viel getan… nachdem ich ihn in einem meiner ersten AIDA-Schauspieler-Verträge gebeten hatte, meine Version von „You raise me up“ für mich zu singen, hatte ich das Vergnügen, für Gerbens Soloprogramme mehrere Lieder zu übersetzen… immer ein Fest!
Na, und Roun Zieverink (derzeit Dirigent bei Mary Poppins in Hamburg) hat mich natürlich bei einem seiner ungezählten AIDA-Einsätze als Musikalischer Leiter auch schon begleitet… und ermöglicht durch seine Fähigkeiten im „Vom-Blatt-Lesen“ immer wieder soetwas wie dies. Er bekommt einfach die Noten hingestellt und begleitet dann so! Ein Traum! Bei Facebook sucht man unter „Open Piano Hamburg“ und findet den nächsten Termin… immer Montags, da ist im Theater spielfrei.

Naja, und dann kommen noch drei Cameras und die leidliche Bedienung eines Schnitt-Programmes auf meiner Seite dazu… und heraus kommt eine eingefrorene Sternstunde meines Lebens… zum Teilen… Heilen teilen…
Ich danke Euch allen Beteiligten, Genannte und Ungenannte (die spontanen Kameraleute aus dem Publikum zum Beispiel…) dafür!
Wir wachsen, gedeihen und heilen in der Hand der Zeit.

Healing in the Hands of TimeHeilen in der Hand der Zeit
Karen Taylor Good / Lisa AschmannÜbersetzung:
Axel Becker
He has a gentle salve for the wounded
A pillow for the weary soul
The only hope for some broken hearts
He is time, and he’ll make us whole
Sie ist die Salbe aller Wunden
Das Kissen für die Seligkeit
Die eine Hoffnung im Herzensbruch
Sie ist heil, schau auf die - Zeit
Cause we're all
Healing, healing,
Healing in the hands of time
We’re all healing, healing
Healing in the hands of time
Denn wir heilen, heilen,
Heilen in der Hand der Zeit
Wir heilen, heilen
Heilen in der Hand der Zeit
He’s taking us all on a journey
He knows exactly every inch of this road
And if we could only see farther down it
We would know … as he knows, that
Sie nimmt uns mit auf die Reise
Kennt Berg und Tal,
Kennt Angst und Mut
Und wenn du willst, dann siehst du auch,
Was sie sieht, es ist gut...
We’re all
Healing, healing,
Healing in the hands of time
We’re all healing, healing
Healing in the hands of time
...daß wir heilen, heilen,
wir heilen uns im Lauf der Zeit
wir heilen, heilen,
wir heilen uns im Lauf der Zeit
If it’s much too big today to handle
Just hand it all over to him
Father time, the master of surprises
Will surprise us once again
Und ist es noch zu groß für heute,
Dann gib Dir einfach mehr Zeit,
Die Zeit, Meisterin der Wunder,
zeigt Dir, Du bist heil
Cause we’re all
Healing, healing
Healing in the hands of time
We’re all healing, healing
Healing in the hands of time
Denn wir heilen, heilen,
heilen alles mit der Zeit
Denn wir heilen, heilen,
wir heilen alles mit der Zeit
Healing, healing,
Healing in the hands of time
We’re all healing, healing
Healing in the hands of time
Healing in the hands of time
Wir heilen, oh wir heilen
heilen uns im Lauf der Zeit,
Wir heilen, heilen alles mit der Zeit
Wir heilen in der Hand der Zeit

4. Juni 2018
von Axel
Kommentare deaktiviert für Magie… das ist, was ich in Dir sehe…

Magie… das ist, was ich in Dir sehe…

StageFit Sommerfest 2009

Eine Übersetzung… und eine Erinnerung.

Heute vor einem Jahr starb Volker Hauswald. Erinnerung ist, was bleibt, wenn jemand für immer ging.
Heute möchte ich eine meiner Erinnerungen an Volker mit Euch teilen, die Ton-Aufnahme einer Probe. Ich habe nicht oft mit ihm zusammen gearbeitet, aber dann doch ein paar Mal. Wir waren beide gleichzeitig Lehrer bei www.stagefit.de, der Musikschule von Annette Kreutz in Bad Godesberg.
Für mich ist in seinem Gitarrespiel in dieser Aufnahme viel von dem enthalten, wie ich ihn wahrnahm. Ein stetiger, wohlwollender, sicherer Begleiter. Ein guter Lehrer.
…und das hat er mir gegeben, seine sichere Begleitung für diesen Auftritt beim Stagefit-Sommerfest 2009. Das höre ich wieder, in der Aufnahme der Probe, das sehe ich jetzt im Foto vom Auftritt damals.
Was ich in ihm damals sehen konnte, sehe ich jetzt vor mir.
Auch das ist Magie.

Das Lied, das ich damals mit Volkers Hilfe zum ersten Mal öffentlich sang, war eine meiner ersten Übersetzungen aus dem Spanischen.
Rosana Arbelos „Magia“ wird zu „Magie“. (Spanischer Originaltext mit meiner Übersetzung gleich hier unten… weiter unten noch zwei Versionen des Titels von Rosana Arbelo selber als youtube-Videos…)
Es ist die Aufnahme einer ersten Probe… die habe ich anscheinend immer bei mir… auch hier und jetzt, am Seetag auf dem Weg zum norwegischen Eidfjord… Erinnerung an Volker.

(bitte Startknopf drücken, dann sollte die mp3- Aufnahme abgespielt werden…)

MagiaMagie
Rosana ArbeloÜbersetzung:
Axel Becker
Es el agua, es el viento
Es resumen de todo lo que siento
Es la arena, es el sentimiento
Es la tinta que no borra ni el silencio
Es el aire de puntillas
Es la calma cogiendo carrerilla
Es el sabor de lo pequeño, es tocar un sueño
Es el mapa de un suspiro
Es lo que hay cuando te miro
Es el duende del latido de tu corazon
Es ist Wasser, es sind Winde
Es ist alles was ich in mir finde
Das ist Sand, und Gefühle zeigen
Da ist feuchte Tinte gegen das Schweigen
Nur ein Hauch - von Zehenspitzen
Es ist die Stille - da bleibt keiner sitzen
Den Geschmack der Kindheit wieder spür’n,
und ganz alte Träume berühr’n
Es ist der Stadtplan Deiner Nähe
Es ist was ich in Dir sehe
Es ist der Bergwerkzwerg der am Grunde Deines Herzens schlägt
Magia es probar a volcar lo que hay en el fondo de ti
Magia es verte sonreir
Magia es probar a saltar sin mirar
Es caer y volver a empezar
Es ist Magie, die verlieh, daß ich wagte,
zum - Grunde zu geh’n
Dein Lachen ist Magie
Es ist Magie, die da schrie,
schau nicht hin, wenn Du springst
Es war: Fall’ und steh’ auf!
Es el tiempo, es la hoguera
Es la mano que mece la marea
Es la tierra, es la bandera blanca
Es la gota de una lluvia de esperanza
Es el mundo de puntillas
Es la vida cogiendo carrerilla
Es el sabor de lo pequeño, es tocar un sueño
Es el mapa de un suspiro
Es lo que hay cuando te miro
Es el duende del latido de tu corazon
Es ist Ticken, ist Verglühen
Es sind die Hände die die Fluten ziehen
Es ist Erde, und die weiße Fahne
Der Tropfen Hoffnungsregen, den ich ahne
Eine Welt, aus Zehenspitzen
Das Leben greifen, auf dem Sprungbrett sitzen
Den Geschmack der Kindheit wieder spür’n,
und den alten Traum berühr’n
Es ist der Stadtplan Deiner Nähe
Es ist was ich in Dir sehe
Es ist der Bergwerkzwerg
der am Grunde Deines Herzens schlägt
Magia es probar a volcar
lo que hay en el fondo de ti
Magia es verte sonreir
Magia es probar a saltar sin mirar
Es caer y volver a empezar

Es el mapa de un suspiro
Es lo que hay cuando te miro
Es el duende del latido de tu corazon y el mio
Es la meta y el camino
Es la suerte y el destino
Es la fuerza del latido de tu corazón
Es ist Magie, die verlieh,
daß ich wagte, zum - Grunde zu geh’n
Dein Lachen ist Magie
Es ist Magie, die da schrie,
schau nicht hin, wenn Du springst
Es war: Fall’ und steh’ auf!

Es ist der Stadtplan Deiner Nähe
Es ist was ich in Dir sehe
Es ist der Bergwerkzwerg
an Deinem Herzensgrunde - und an meinem
Es ist der Weg dahin und auch zurück
Es ist das Schicksal und das Glück
Es ist der Bergwerkzwerg
der am Grunde Deines Herzens schlägt
Magia es probar...Es ist Magie...

(Volker in Aktion kann man auf diesem youtube-Channel hören und sehen.)

Und hier die Rosana – Original-Versionen… zuerst die vom Album „Magia“

…und die Version von „8 lunas“, einem Duette-Album, wo andere Künstler ihre Songs interpretieren, zusammen mit Jesus Navarro… die „Jungs-Version“…

21. Mai 2018
von Axel
Kommentare deaktiviert für 4 Videos mit dem Duo ‚Steam‘

4 Videos mit dem Duo ‚Steam‘

Der ganze Auftritt, mit vier Übersetzungen von mir, ist jetzt online!
Originale von Sting, Johnny Cash, Robbie Williams und Tina Turner.

Als youtube-playliste. Nur einmal klicken und vier Lieder anhören:

Die Playliste:

  1. „Das ergibt nicht mein Herz“ (Shape of my Heart, Sting)
  2. „Verletzt“ (Hurt, Trent Reznor und Johnny Cash)
  3. „Engel“ (Angels, Robbie Williams)
  4. „Die Beste für mich“ (Simply the Best, Tina Turner)

Die ersten beiden Texte Englisch-Deutsch gab es schon als eigene Blog-Einträge, die Texte für die letzten beiden sind hier weiter unten zu erleben. Erst „Engel“, darunter „Die Beste für mich“. Das alles war ein Auftritt auf dem Pooldeck von AIDA mar, Januar 2018, mit Branislav Salak und Natasa Kolarz, dem Duo „Steam“.

AngelsEngel
Guy Chambers, Robert Peter WilliamsÜbersetzung:
Axel Becker
I sit and wait
Does an angel contemplate my fate
And do they know
The places where we go
When we're grey and old
'Cause I have been told
That salvation lets their wings unfold
Ich warte hier
Schaut ein Engel eigentlich nach mir
Und weiß sie schon
Wo ich demnächst mal wohn‘
Dann bin ich grau und schwer
Ich hörte wie es wär‘
Als Erlösung flög‘ ein Engel her
So when I'm lying in my bed
Thoughts running through my head
And I feel the love is dead
I'm loving angels instead
Ich liege ganz bequem
Gedanken zäh wie Lehm
Ich fühl‘ die Liebe geh‘n
Mein Engel sieht mich trotzdem
And through it all she offers me protection
A lot of love and affection
Whether I'm right or wrong
And down the waterfall
Wherever it may take me
I know that life won't break me
When I come to call, she won't forsake me
I'm loving angels instead
Die ganze Zeit fühl ich sie mich beschützen
Mich immer unterstützen
Egal, was ich auch tu‘
Ich schwimm‘ im Wasserfall
Wohin, kann man nicht sehen
Das Leben wird vergehen
Doch wenn ich nach ihr ruf‘
Wird sie verstehen
Mein Engel sieht mich trotzdem
When I'm feeling weak
And my pain walks down a one way street
I look above
And I know I'll always be blessed with love
Bin ich mal schwach
Und die Schmerzen halten mich noch wach
Dann schau ich hoch
Und ich spür‘ den Engel eben doch
And as the feeling grows
She breathes flesh to my bones
And when love is dead
I'm loving angels instead
Ich fühl‘ es immer mehr
Sie bringt die Liebe her
Dann mag das Leben geh‘n
Mein Engel sieht mich trotzdem

Simply the BestDie Beste für mich
Holly Knight, Mike ChapmanÜbersetzung:
Axel Becker
I call you when I need you, my heart's on fire
You come to me, come to me wild and wired
Oh, you come to me, give me everything I need
Ich will dich, ich brauch dich, seh' Feuerbilder
Komm zu mir, komm zu mir, wild und wilder
Bist du dann hier, hab ich alles was ich will
Give me a life time of promises and a world of dreams
Speak the language of love like you know what it means
Mm, and it can't be wrong, take my heart and make it strong, babe
Ein Leben voll Versprechen
und die Welt ein Traum
Du sprichst aus Liebe, über Zeit und Raum
Was ich so mag, das ist schon richtig, mach mich stark
You're simply the best, better than all the rest
Better than anyone, anyone I ever met
I'm stuck on your heart, I hang on every word you say
Tear us apart, baby, I would rather be dead
Du bist die Beste für mich
Besser geht wirklich nicht
Besser als irgendwas
das früher meinen Träumen glich
Ich zähl' auf dein Wort
Höre jeden Satz von dir
Reiß mich dir fort
dann bin ich nicht mehr lange hier
In your heart I see the start of every night and every day
In your eyes I get lost, I get washed away
Just as long here in your arms I could be in no better place
Deine Augen sind die Sterne, Tag und Nacht verführt
Ich verlier mich in dem Blick, Zweifel ausradiert
Ich will in deinen Armen sein solang' ich kann
hier bei dir, und sonst nirgendwo
You're simply the best, better than all the rest
Better than anyone, anyone I ever met
I'm stuck on your heart, I hang on every word you say
Tear us apart, baby, I would rather be dead
Du bist die Beste für mich
Besser geht wirklich nicht
Besser als irgendwas
das früher meinen Träumen glich
Ich zähl' auf dein Wort
Höre jeden Satz von dir
Reiß mich dir fort
dann bin ich nicht mehr lange hier
Each time you leave me I start losing control
You're walking away with my heart and my soul
I can feel you even when I'm alone
Oh, baby, don't let go
Du machst, dass ich Kontrolle verlier
Mein Herz und meine Seele
geh'n nur noch mit dir
Ich fühl' das jedesmal wenn du gehst
Lass nicht los, bleib bei mir!