Axel Becker

Schauspieler / Sänger

5/21: Ein Mühlstein…

Oh ja, jetzt kommen wir wieder zu einer Übersetzung aus der neueren Zeit… und zu einem Text, bei dem es mich besonders freuen würde, wenn eine großartige Stimme ihn einsingen würde… immerhin haben wir es mit einem Oscar-Preisträger-Titel zu tun! (ein Teil der Challenge geht ja darum, daß diese Texte dann auch gesungen werden! Macht mit!)

In meinem Geburtsjahr 1968 war „Windmills of Your Mind“ das Titellied von einem Hollywood-Streifen mit Steve McQueen (Im Remake später mit Pierce Brosnan, „Die Thomas Crown Affaire“) und wurde x-mal gecovert, JEDER hat das gesungen!

Und weil wir eine „Oscar“-Show auf A-Rosa blu im Jahre 2002 hatten, hatte ich dort das Vergnügen, die englische Version zu singen… und ich sag‘ mal… naja, der Text ist ’n Mühlstein… und als Zeichen, daß ich ihn bezwang, hab‘ ich ’ne deutsche Version gemacht. So. Nimm das, Monsieur Legrand! (-:

(Video unter dem Text)

The Windmills of Your Mind
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn
Musik: Michel Legrand
Text: Alan Bergman und Marilyn Bergman
Übersetzung: Axel Becker
Round. Like a circle in a spiral
Like a wheel within a wheel
Never ending nor beginning
On an ever spinning reel

Like a snowball down a mountain
Or a carnival balloon
Like a carousel that's turning
Running rings around the moon

Like a clock whose hands are sweeping
Past the minutes of its face
And the world is like an apple
Whirling silently in space

Like the circles that you find
In the windmills of your mind
Rund. Wie ein Kreis in der Spirale
Wie ein Rad in einem Rad
Ohne Ende ohne Anfang
nimmt die Spule langsam Fahrt

Wie ein Schneeball an dem Abhang
Wie ein Kirmesluftballon
Wie ein Karussell sich dreht
zeigt es Kreise um den Mond

Wie die Zeiger deiner Uhr
wischen in Unendlichkeit
Und die Welt ist nur ein Apfel
der sich dreht durch Raum und Zeit

Worte winden sich und schwirr‘n
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn
Like a tunnel you can follow
To a tunnel of its own
Down a hollow to a cavern
Where the sun has never shone

Like a door that keeps revolving
In a half forgotten dream
Or the ripples from a pebble
Someone tosses in a stream

Like a clock whose hands are sweeping
Past the minutes of its face
And the world is like an apple
Whirling silently in space

Like the circles that you find
In the windmills of your mind
Wie ein Tunnel dem wir folgen zu dem nächsten Tunnel führt
In die Tiefen einer Höhle
die die Sonne nie berührt

Wie die Drehtür immer dreht in dem dumpfen alten Traum
Wie die Kreise um den Kiesel auf dem Wasser und im Raum

Wie die Zeiger auf der Uhr
streichen in Unendlichkeit
Und die Welt ist nur ein Apfel
der sich dreht durch Raum und Zeit

Worte winden sich und schwirr‘n
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn
Keys that jingle in your pocket
Words that jangle in your head
Why did Summer go so quickly
Was it something that you said?

Lovers walk along a shore
And leave their footprints in the sand
Was the sound of distant drumming
Just the fingers of your hand?
Schlüssel klimpern in der Tasche
Worte klappern dir im Kopf
Wieso verweht der Sommer
Waren Buchstaben im Topf

An dem Strand da geht ein Paar
Eine Spur bleibt noch im Sand
Hört man das entfernte Trommeln
in den Fingern deiner Hand
Pictures hanging in a hallway
Or the fragment of a song
Half remembered names and faces
But to whom do they belong?

When you knew that it was over
Were you suddenly aware
That the autumn leaves were turning
To the colour of her hair
Bilder hängen an den Wänden
und vom Lied blieb nur ein Wort
Halb erinnerte Gesichter
ihre Namen sind nun fort

Als Du sahst dass es vorbei geht
wurde dir auf einmal klar
das Herbstlaub hat die Farbe
die Farbe wie ihr Haar
A circle in a spiral
A wheel within a wheel
Never ending nor beginning
On an ever-spinning reel

As the images unwind
Like the circles that you find
In the windmills of your mind
Ein Kreis in der Spirale,
ein Rad in einem Rad
Ohne Ende ohne Anfang
nimmt die Spule volle Fahrt

Wohin die Bilder führ'n
Worte winden sich und schwirr‘n
Wie ein Mühlstein durch dein Hirn

Kommentare sind geschlossen.