Axel Becker

Schauspieler / Sänger

Ich, Professor Tempus

Gerade heim gekehrt von meinem zweiten Vertrag auf AIDA nova erzähle ich doch mal was aus der Vergangenheit (… ich habe ja ’ne Zeitmaschine!).

Es war einmal eine Weltneuheit… mit Zahnrädern… und eines der kleinen Zahnräder bei dessen Geburt… war ich… und so sieht das fertige Ergebnis aus:

Die Weltneuheit im ‚Time Machine Restaurant‘ ist, daß es beim „Dinner-Theater“ nicht nur aneinander gesetzte Blöcke gibt, wie sonst üblich (… erst ’n bisschen Theater, dann ’n bisschen Dinner, dann wieder ’n Block Theater und so weiter…), sondern, daß man sein hochklassiges 3-Gänge-Menü einnimmt, während man in der Zeitmaschine sitzt, die sich durch Raum und Zeit bewegt und deren Crew und Gäste ein Abenteuer bestehen müssen…

Das Eintauchen in fremde Welten wird dabei technisch haupsächlich dadurch erreicht, dass die ‚Fenster und Luken‘ des Raumes… nun ja… auf dem folgenden Bild jedenfalls sind sie jedenfalls noch ‚geschlossen’… man sieht sie an den Seiten und über den Gästen… also, diese Luken… jaja… die Fenster…

Anblick Time Machine Restaurant auf AIDA nova auf der Leisure-Expert-Homepage
Ansicht Time Machine Restaurant auf der Webseite der Design-Firma Leisure Expert Group.. mehr Bilder von der Time-Machine auf dieser Webseite… klick!

Ja, und was mache ich denn dabei, an den meisten Tagen zweimal am Abend? Man will ja auch nicht zu viel verraten… naja, ich bin nicht nur der Kapitän in der Rolle des Professor Tempus, sondern auch der Erfinder und Erbauer der Zeitmaschine… und ohne die Mithilfe meiner Zeitreisenden wäre ich ja aufgeschmissen… geschweige denn ohne die Arbeit meiner ‚Ingenieure‘! (hier: mit Lukas Kaack und Diego Goncalves da Silva)

Axel Becker als Professor Tempus
Lukas Kaack als Atlatus Quinn
Diego Goncalves da Silva als Jamie
Professor Tempus mit Atlatus Quinn und Jamie, Axel Becker, Lukas Kaack und Diego Goncalves da Silva (Foto: Dominic Pencz @dominicpencz)

… und so erspiele ich mir also mit großer Hilfe meiner Mitfahrer zwischen all den Tischen und auf meiner mittleren, runden, ‚Kontrollstation‘ das Bestehen des Abenteuers…. ich bin also das ‚Herz‘ der Geschichte, sozusagen…
Die „Lebensneuheit“ für mich ist dabei, zwei Welten miteinander direkt zu verweben: Geprobtes Stück und Improvisation. Einerseits die festgelegte „Theater“-Geschichte zu spielen, in der zu haargenau festgelegten Zeitpunkten etwas Bestimmtes passieren muss – andererseits mit den zeitreisenden Gästen zu spielen, ihre Entdeckungen und Anregungen in den gegebenen Rahmen so einzuweben, daß ein spannendes und lustiges, immer neues Ganzes daraus entsteht.


(besonders die kleinen Zeitreisenden haben viel beizutragen:)

Na, und eigentlich bin ich ja garnicht Erfinder und Erbauer des Ganzen… (Überraschung!) AIDA-Entertainment in Hamburg hatte sich die niederländische Firma „Leisure Expert Group“ mit ins Boot geholt, die sehr viel Erfahrung im Erschaffen von neuen Welten für Freizeitparks hat.

Hier stehen wir vier Darsteller plus Regisseur am ersten Probentag vor einem Wandbild im AIDA-Haus in Hamburg, das das kommende Ambiente vom Time-Machine-Restaurant zeigt… obwohl das alles in Realität zu diesem Zeitpunkt erst im Werden ist.

(von links: Axel Becker,
Jerod McCurry, Sarah Merten, Diego Goncalves da Silva, Kai Boggasch )

Vorher…
Selfie der Premierencast…
…hinterher!

…und hier sieht man uns, am Premierenabend, nach der Arbeit, mit der Chefin aller Neuentwicklungen bei AIDA-Entertainment, Ursula Maile. Natürlich sind wir dabei, bei der Eröffnung – von einer der vielen anderen Neuentwicklungen auf AIDA nova: der Rock-Box-Bar.

Ja, und seit dem Tag, dem 19. Dezember 2018, als die ersten regulären Gäste an Bord von AIDA nova kamen, bittet Professor Tempus seine Zeitreisenden um ihre Hilfe in allen möglichen abenteuerlichen Umständen…

…mit Diego Goncalves da Silva und Jerod Mc Curry

… und natürlich müssen auch die Ingenieure ran!

(Hier: Die großartigen Artisten Diego Goncalves da Silva und Joshua Smith, die mich bis letzten Samstag auf jeder Zeitreise meines zweiten Vertrages als Ingenieure begleiteten, ebenso wie Lukas Kaack als mein Neffe Atlatus Quinn und als meine Zweitbesetzung. Photos: Dominic Pencz @dominicpencz)

… und natürlich wäre die Zeitreise nicht komplett ohne ‚meine‘ Restaurant-Mannschaft und die so wichtige Technik-Crew im Hintergrund… ich freue mich schon, wenn ich ab November 2019 bis Januar 2020 wieder mit einigen dieser großartigen AIDA-Crewmitgliedern arbeiten kann.

Kommentare sind geschlossen.